Sonntag, 1. Oktober 2017

[Rezension] Secret Sins: Stärker als das Schicksal von Geneva Lee

Jeder Mensch hütet Geheimnisse. Doch wahrhaft lieben kann man nur, wenn man vertraut ...

Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt … Q

Geneva Lee, blanvalet, Einzelband
352 Seiten, 29 Kapitel, Klappenbroschur
12,99€, ISBN: 978-3-7341-0477-0


Geneva Lee

ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA. Q



Meine Meinung


Nachdem mich Geneva Lee mit ihrem ersten von mir gelesenen Buch (Royal Passion) ziemlich enttäuscht hat, bin ich von ihrem neuen Roman einfach total geflasht. Von Königsfamilie zu Drogenabhängigen scheint zu ja auch krasser Perspektivenwechsel zu sein. Auch wenn es zugegebenermaßen wieder sehr schnell am Anfang der Geschichte geht, immerhin treffen wir Jude Mercer bereits auf der zweiten Seite und auch Faiths Gefühle wachsen sehr schnell und auch ein wenig unnatürlich, doch Genevas Schreibstil hat mich dieses Mal einfach durch die Seiten getragen und mir tolle Lesestunden geschenkt.


Ich weiß jetzt, dass er der Teufel ist, und dass er gekommen ist, um mich für meine Sünden abzukassieren.
- S.16


Jude Mercer ist einfach ein Traum. Jedoch nicht auf diese Macho/Bad Boy Tour, die nur allzu oft in Büchern verwendet wird, um die Frauen zu fesseln, nein, Jude ist einfach nur ein unglaublich offener und liebenswürdiger Kerl, der mich vor allem durch seine Ehrlichkeit angezogen hat. Er sagt, was er fühlt und spielt keine dummen Spielchen, um die Frau seiner Wahl für sich zu begeistern. Weiterhin wird er tatsächlich so beschrieben wie der Mann auf dem Cover, was ein riesiger Pluspunkt ist. Zu diesem unglaublichen Protagonisten stehen die krassen Flashbacks im Kontrast, die uns in die Vergangenheit von Faith und ihrer Schwester Grace führen. Geneva hat uns bereits im Vorwort gewarnt, dass die Story für manche recht verstörend wirken könnte, doch bis auf ein paar Tränen hat es bei mir hoffentlich keine bleibenden Schäden verursacht.


"Ich weiß, dass du einen Fremden aufgesammelt hast, der zu dumm gewesen ist, eine Jacke mitzunehmen, und dass du ihn nach Hause gefahren hast. Ich weiß, dass du dir eine Schürze überstreifst und Bestellungen aufnimmst, obwohl du ungeschickt bist. Und ich weiß, dass dein Junge glaubt, dass du alles kannst, und Kinder kannst du nicht täuschen."
- Jude zu Faith, S.89


Dennoch bleiben trotz der Flashbacks und Judes Offenheit viele Dinge noch verborgen, sie beide scheinen nicht vollkommen offen miteinander sein zu können, auch wenn sie sich immer näher kommen - vor allem Faith. Ihre Vergangenheit scheint verwirrend, doch als man schließlich dahinter steigt, ist es einfach mehr als überraschend, geradezu schockierend. Ich habe jedoch jede Kleinigkeit geliebt, egal wie sehr sie mich aus der Bahn geworfen hat. Faith musste so einiges durchmachen, viele Entscheidungen, die ihr ganzes Leben verändert haben, treffen und ich bin verdammt stolz auf sie. Nebenbei sind die Gefühle unserer Protagonisten so authentisch und überwältigend zugleich, dass sie mich wie ein Sog in diese Geschichte hinein gezogen haben.


"Ich träume nicht, und ich wünsche nichts. Das kann ich nicht riskieren, und ich kann nicht fliegen."
"Dann baue ich dir Flügel."
- Faith und Jude, S.91


Bereits nach nur 70 Seiten wollte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Die Story hat mich gefangen genommen und krasse Wendungen haben die Spannung immer hoch gehalten, auch wenn es sich bei diesem Buch ja "nur" um einen Erotikroman handelt. Die Erotik kam auch nicht zu kurz, jedoch konzentriert sie sich auf die Mitte des Buches, sodass diese gefühlvolle Geschichte nicht damit überlagert wurde. Ein weiterer sehr großer Pluspunkt, wenn man dieses Buch mit der Royal Reihe der Autorin vergleicht.


Fazit:

Hinter diesem wenn auch leicht mainstreamigen, dennoch ansprechenden Cover versteckt sich eine überhaupt nicht mainstreamige, wundervolle und emotionale Geschichte über so viel mehr als zwei Menschen, die ihre ganz eigenen Geschichten haben, welche sich kaum zu einer gemeinsamen zu vereinen scheinen lassen. Im Gegensatz zu Genevas Royals - Reihe konnte mich dieses Buch hier vollständig überzeugen und begeistern!

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Blanvalet - Verlag.

Liebe Grüße, eure Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen