Dienstag, 10. Oktober 2017

[Serien] September 2017 - #1

Liebe Leser,

heute werdet ihr in diesem Post nicht ganz das finden, was ihr erwartet, denn ich werde keine einzige Serie vorstellen. Die Serien folgen erst nächste Woche, da ich noch vieles mehr zu berichten habe. Mehrere Filme wurden diesen Monat von mir und verschiedenen anderen Personen angesehen und ich möchte euch heute auch noch ein Musical und einen ganz besonderen Comedian, den ich live erleben durfte, vorstellen.

Nerve - Selfless - Death Note - Marley und ich - Upside Down - Dracula - Rudolf



Nerve

Dieser Film wurde mir von meiner Schwester empfohlen, auch wenn ich ihn bereits zuvor auf den Kicker hatte. Immerhin ist der Trailer ziemlich cool und macht Lust auf den Film. Und der Film war ebenso gut, hat mich mitgerissen und unterhalten. Die Thematik ist für unsere Zeit äußerst aktuell, weswegen ich diesen Film jedermann empfehlen kann. Auch Emma Roberts und Dave Franco haben mich vollkommen überzeugen können. Zuerst empfindet man vielleicht noch Lust, an dem Spiel teilzunehmen, doch zum Glück wird einem kurz darauf bereits schlecht. Und das ist auch bitter nötig.



Selfless

Auf diesen Film bin ich ganz zufällig gestoßen und allein seine Besetzung hat mich ihn ansehen lassen. Ryan Reynolds und Ben Kingsley haben mich zugegebenermaßen gelockt, ebenso die Idee, welche auch super umgesetzt wurde. Jedoch hat sich der Film schlussendlich nicht sonderlich in mein Gedächtnis eingebrannt, wenn er auch schön anzusehen war.



Death Note

Wer hat ihn noch nicht gesehen? Nachdem Netflix so viel Werbung für diese Verfilmung gemacht hat, kam ich auch nicht um ihn herum. Ich, die die Vorlage in Manga- und Serienform nicht kenne, fand den Film nicht schlecht, wenn auch übertrieben blutig. Ich mochte sowohl Light, als auch seinen Rivalen L, wobei sich sicher die Meinungen teilen. Mir erschien der Film sehr durchdacht, wenn vermutlich auch mehr als die Hälfte der Geschichte verlorenen gegangen ist. Weiß eigentlich jemand, ob es einen weiteren Film geben soll?



Marley und ich

Nun kommen wir zu einem völlig anderen Genre. In diesem Film geht es nicht um Verschwörungen, Wissenschaft, Thrill oder auswegslose Situationen, sondern um das Leben - einfach und allein das Leben. Und wie ein Hund uns zeigen kann, warum es dabei geht. Diesen Film habe ich nicht zum ersten Mal gesehen, jedoch war er erneut unglaublich humorvoll, traurig, aber vor allem wunderschön. Tolle Besetzung und emotionale Story!



Upside Down

Auch diesen Film hatte ich bereits vor diesem September gesehen, doch zusammen mit meiner Mom und meiner besten Freundin habe ich ihn erneut angesehen und mich erneut in diese originelle Geschichte verliebt. Ein so bildgewaltiger, lieblicher und gleichzeitig packender Film ist mir schon lange nicht mehr begegnet. Ein kleines Muss für Liebesgeschichtenliebhaber und irgendwie auch Science Fiction - Fans.



Dracula (Musical)

Von diesem Musical habe ich schon vieles gehört - vor allem von meiner besten Freundin, die es im Gegensatz zu mir sogar live sehen konnte. Ich habe lediglich eine Aufnahme einer Aufführung aus Graz des Jahres 2007 gesehen auf YouTube angesehen, die mir dennoch einen super Eindruck vermittelt hat. Mit Thomas Borchert, Uwe Kröger und Jesper Tyden wurden Dracula, Van Helsin und Jonathan Harker wundervoll und stark besetzt, um die emotionalen Lieder zu performen und die Geschichte spannend zu halten. Sollte dieses Musical noch einmal in Deutschland gespielt werden, würde ich es mir liebend gerne noch einmal ansehen.



Lucky Man

Am 22. September besuchte Luke Mockridge Leipzig und ich ihn wie etwa 7.000 andere Menschen in der Arena. Der Abend war gewaltig und zurückblieben ein Lachkrampf und Blutergüsse auf meinen Oberschenkeln. Es war einfach unglaublich unterhaltsam und lustig - wie wohl immer bei Comedian. Doch Luke schien nicht nur seine Witze zu machen, sondern auch mit dem Publikum zu interagieren und Themen anzusprechen, mit denen vor allem wir jungen Leute und super identifizieren können. Zum Beispiel, passend zu meinem Post, Serien! Mit gerade einmal 28 Jahren ist Luke ein Comedian, der unsere Herzen im Sturm erobert.



Rudolf - Affaire Mayerling (Musical)

Nachdem ich bereits diesen Monat das Musical Dracula auf YouTube gesehen habe, welches mit Thomas Borchert und Uwe Kröger grandios besetzt war, hatte ich von diesem Werk hier nicht allzu viel erwartet, da ich niemanden der Schauspieler kannte - außer erneut Uwe Kröger. Doch nun wurde ich eines Besseren belehrt und bin wirklich hin und weg von der ergreifenden Geschichte, der wunderschönen Musik und den grandiosen Darstellern. Ein wahres Meisterwerk!




Das war es auch... schon wieder. Nächste Woche bekommt ihr dann tatsächlich meine Meinung zu den Serien, die ich im vergangenen Monat gelesen habe. Es sind nicht gerade wenige, auch wenn die Schule wieder voll im Gange ist. Doch seitdem ich selber ein Netflix Konto besitze, kann und will ich nicht mehr aufhören, neue Serien zu versuchen. Und bisher finde ich tatsächlich immer wieder Leckerbissen!

Liebe Grüße, eure Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen