Sonntag, 21. Januar 2018

[Dies und das] Das Abitur winkt schadensfroh aus der Ferne (noch)

Hallo, liebe Leser!

Heute gibt es zum ersten Mal eine Art "Geblubber" auf meinem Blog, wie es auch viele andere Blogger gerne tun. Dass ich auf einen solchen Art von Post zurückgreife, hat ganz einfache Gründe, die ich euch heute und jetzt gleich in diesem Post mitteilen werde. Wenn ihr gerne öfter mal ein solches Geblubber haben würdet, in dem ich euch ein wenig an meinem Leben außerhalb der Bücher und dieses Blogs teilhaben lasse, dann lasst es mich gerne hier drunter in einem Kommentar wissen. Weiterhin bin ich auch offen für Themen, die ich hier mal besprechen soll oder zu denen ich ganz allgemein meine Meinung äußern soll.




Der Grund für dieses Geblubber?

Mit dem neuen Jahr begann bei mir auch ganz offiziell mein letztes Semester vor dem Abitur, dessen Druck ich bereits nach einer Woche in der Schule deutlich auf mir spüren kann. Es stehen viele Tests, Leistungskontrollen, Klausuren und sogar Vorabiturprüfungen an, die ich so gut es mir eben möglich ist, zu meistern versuchen werde. Um ehrlich zu sein, mache ich mir jedoch nicht allzu viele Sorgen, was das Schulische betrifft, denn ich bin zugegebenermaßen eine sehr gewissenhafte Schülerin, gehe niemals unvorbereitet in einen Test, mache sogar noch jede Hausaufgabe, solange ich mich ihrer entsinne. Das heißt aber automatisch auch, dass ich meine Zeit in den nächsten Monaten größtenteils der Schule und damit leider weniger meinem Blog und Büchern widmen kann. Daher kann ich euch nicht vergewissern, dass es, wie gewohnt, jeden Sonntag eine Rezension hier auf meinem Blog geben wird, da ich sicher nicht so viele Bücher in dieser Zeit werde beenden können wie in Monaten mit normaler Belastung. Dennoch möchte ich euch noch immer, wie es nun einmal hier Sitte ist, vier Posts pro Woche präsentieren, werde vermutlich aber eher auf TAGs oder Listen ausweichen. Wenn ihr diesbezüglich Wünsche oder Ideen habt, nur her damit!


Was geht bei mir sonst noch so vor?

Wie ihr ja bereits am Donnerstag lesen konntet, stecke ich zurzeit auch noch in der Überarbeitung meines ersten Manuskriptes. Weiterhin verbringe ich meine Busfahrten zur Schule und von der Schule nach Hause derzeit damit, Sarah Saxx' neuestes Projekt testzulesen und ihr möglichst einleuchtendes und kritisches, aber auch lobendes Feedback zu geben. Und bereits jetzt, kann ich euch ihre geplante Trilogie nur allzu sehr ans Herz legen. Ich habe das Gefühl, sie wird ebenso gut einschlagen wie ihre King - Dilogie, die mich wundervoll begeistern konnte. Also wenn ihr ebenso ein Fan dieser Autorin seid wie ich, dann dürft ihr schon einmal gespannt sein!


So viel erstmal zu meinen derzeitigen Beschäftigungen. Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür, sollte es in den folgenden Wochen oder Monaten doch dazu kommen, dass ich es nicht schaffe, euch vier Posts pro Woche zu schreiben. Immerhin möchte ich ja auch keinen Schwachsinn erzählen, sondern nur Dinge, die euch auch interessieren und die ich vertreten kann.

Liebe Grüße, eure Sophia!

1 Kommentar:

  1. Hallöchen,

    meine Daumen für das Abitur sind gedrückt. Verrückt, dass es für mich jetzt schon fast 4 Jahre seit dem sind. Du packst das schon und wenn nicht, gibt es ja die Nachprüfungen. Ich musste auch durch eine durch, weil ich die Matheabiklausur verhauen habe. Fragt später kein Schwein mehr nach.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen